Einsatzorte und Gründe für einen Mietspeicher

Mietspeicher werden häufig eingesetzt für: 

Lastspitzenkappung

Sen­ken Sie Ihre Strom­rech­nung, indem Sie z.B. sai­so­nal auf­tre­ten­de Last­spit­zen ver­mei­den. Bei­spiels­wei­se Kli­ma­an­la­gen in Han­del, Indus­trie und Gewer­be ver­ur­sa­chen sol­che Last­spit­zen im Som­mer. Ande­re Indus­trien haben ihre Spit­zen­las­ten dage­gen bspw. durch Wär­me­be­reit­stel­lung im Win­ter. Oder sind es jähr­li­che Events wie Fir­men­fei­ern, die Ihre Last­spit­ze ver­ur­sa­chen? Über­all hier kön­nen bereits mit­tel­fris­ti­ge Spei­cher­mie­ten Abhil­fe schaf­fen und die Last­spit­zen und damit Ihre Ener­gie­kos­ten deut­lich senken. 

Sicherung hoher Benutzungsstunden (>7000h gem.§ 19 StromNEV)

Errei­chen Sie Ihre Ziel­wer­te, indem Sie fle­xi­bel jähr­lich die Spei­cher­grö­ße anpassen.

Überbrückung von Netzausbaumaßnahmen

Zie­hen Sie unter­neh­me­ri­sche Maß­nah­men vor, denn die Spei­cher­leis­tung steht kurz­fris­tig bereit.

Ladeparks errichten

Spei­cher erhö­hen die Lade­leis­tung ohne den Netz­an­schluss zu erwei­tern. Das FEMS Ener­gie­ma­nage­ment bin­det die Lade­punk­te in Ihr Ener­gie­sys­tem ein und über­wacht den Lastgang.

Veranstaltungen, Baustellen und andere temporäre Stromversorgung

Ver­sor­gen Sie Ver­an­stal­tun­gen, Bau­stel­len und ande­re Anläs­se lei­se und mit ech­tem Grün­strom und laden sie die­sen ein­fach in den Spei­cher nach. Spei­cher lösen hier die fos­si­le Ener­gie­ver­sor­gung mit Die­sel­ag­gre­ga­ten ab.

… und für viele weitere Anwendungen!