Wie können die Tarife in FEMS genutzt werden?

Zur Ein­bin­dung der Tari­fe muss zunächst die gleich­na­mi­ge FEMS App bezo­gen wer­den. Nach der Instal­la­ti­on erscheint das zuge­hö­ri­ge Wid­get im Online-Moni­to­ring. Mit­hil­fe selbst­ler­nen­der Sys­te­me wer­den Strom­erzeu­gung und Strom­ver­brauch der nächs­ten 24 Stun­den pro­gnos­ti­ziert. Über die Schnitt­stel­le zum Tarif­an­bie­ter wer­den zugleich die Strom­prei­se der nächs­ten 24 (Awattar HOURLY, Tib­ber) bzw. 36 (STROMDAO Cor­rent­ly) Stun­den abge­fragt. Anschlie­ßend wird ein opti­mier­ter Fahr­plan für die Ent­la­dung des Strom­spei­cher­sys­tems erstellt. Sofern die Kapa­zi­tät des Spei­chers nachts nicht aus­rei­chen soll­te, wird zu Zei­ten nied­ri­ger Strom­prei­se die Spei­cher­ent­la­dung gestoppt und statt­des­sen güns­ti­ger Strom aus dem Netz bezo­gen. Zu Zei­ten hoher Strom­prei­se wird Strom aus dem Strom­spei­cher­sys­tem bezogen.

Frage nicht beantwortet?