FENECON Home für EES-Award nominiert

Deg­gen­dorf, 23. Juni 2021 | Der inno­va­ti­ve Strom­spei­cher FENECON Home ist für den renom­mier­ten ees AWARD 2021 nomi­niert. Über­zeugt haben ins­be­son­de­re sei­ne leis­tungs­star­ke All-in-one-Archi­tek­tur und sein Design sowie der star­ke Bei­trag des Sys­tems zur Ener­gie­wen­de. Der füh­ren­de Her­stel­ler von Strom­spei­cher­lö­sun­gen für pri­va­te Haus­hal­te, Gewer­be, Indus­trie und Ener­gie­wirt­schaft gehört mit sei­nem Home-Sys­tem damit zu den zehn Fina­lis­ten. Der ees (electri­cal ener­gy sto­rage) AWARD prä­miert zukunfts­wei­sen­de Pro­duk­te und Lösun­gen aus der Spei­cher­bran­che, die die Ener­gie­ver­sor­gung intel­li­gen­ter, nach­hal­ti­ger und kos­ten­güns­ti­ger machen. Die Jury aus Ener­gie­spei­cher-Exper­ten aus For­schung und Wirt­schaft ver­kün­det die Gewin­ner am 21. Juli digi­tal im Rah­men der The smar­ter E Indus­try Days.

Selbstlernendes Energiemanagementsystem für intelligente Sektorkopplung.

Der Heim­spei­cher für Pri­vat­haus­hal­te und klei­ne Gewer­be ver­fügt über das FENECON Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem FEMS – die Schalt­zen­tra­le für Spei­cher- und Ener­gie­fluss­steue­rung. Die Soft­ware basiert auf Open­EMS und ermög­licht eine ein­fa­che und intel­li­gen­te Sek­tor­kopp­lung, denn Gerä­te wie E-Lade­sta­tio­nen und Wär­me­pum­pen las­sen sich dar­über her­stel­ler­un­ab­hän­gig ansteu­ern. Zudem lernt das Sys­tem selbst­stän­dig sei­ne Ener­gie­um­ge­bung ken­nen und pro­gnos­ti­ziert den Strom­ver­brauch und die Strom­erzeu­gung. Auf Basis die­ser Daten ver­teilt FEMS die ver­füg­ba­re Ener­gie intel­li­gent auf die ver­schie­de­nen Ver­brau­cher und hält dabei Spei­cher­ka­pa­zi­tät für Stun­den frei, in denen beson­ders viel Strom pro­du­ziert wird. Das ver­mei­det Abre­ge­lun­gen und erhöht den Eigen­ver­brauch netz­dien­lich. Auch zeit­va­ria­ble Bör­sen­strom­ta­ri­fe, Com­mu­ni­ty- oder Flat­rate-Ange­bo­te für Öko­strom las­sen sich über die Spei­cher­steue­rung anbie­ter­neu­tral ein­bin­den, um die Strom­kos­ten zu reduzieren. 

Kompaktes All-in-one-Speichersystem in modernem Design

Der FENECON Home ist ein sta­pel­ba­res Kom­plett­sys­tem, bestehend aus lang­le­bi­gen Lithi­um­Ei­sen­phos­phat-Bat­te­rien, dem Bat­te­rie­ma­nage­ment­sys­tem (BMS) und der auf­steck­ba­ren FEMS-Box als Hirn des Sys­tems. Der not­strom­fä­hi­ge 10-kW-Wech­sel­rich­ter ist opti­mal auf die Kom­po­nen­ten abge­stimmt und kann ober­halb des Sys­tems an der Wand mon­tiert wer­den. Damit lässt sich das Sys­tem sowohl DC-sei­tig als auch AC-sei­tig – oder in jeg­li­cher AC-DC-Kom­bi­na­ti­on – anschlie­ßen. Das ermög­licht eine beson­ders ein­fa­che und schnel­le Instal­la­ti­on und Inbe­trieb­nah­me. Durch das modu­la­re Design mit einer Spei­cher­ka­pa­zi­tät von 8,8 bis 22 kWh pro Bat­te­rie­turm lässt sich der Heim­spei­cher fle­xi­bel an die Bedürf­nis­se sei­ner Nut­zer anpas­sen und mit bis zu drei Tür­men ein­fach und ohne wei­te­re Kom­po­nen­ten auf bis zu 66 kWh erwei­tern. Mit einer maxi­ma­len Bat­te­rie­turm­hö­he von 1,71 Metern und einer benö­tig­ten Grund­flä­che von ledig­lich 0,185 Qua­drat­me­tern kann das kom­pak­te Spei­cher­sys­tem auch an Orten mit wenig Platz instal­liert wer­den. „Wir freu­en uns sehr über die ins­ge­samt drit­te Nomi­nie­rung für den welt­weit wich­tigs­ten Preis für inno­va­ti­ve Spei­cher­sys­te­me“, sagt Franz-Josef Feil­mei­er, Grün­der und Geschäfts­füh­rer von FENECON. „Das zeigt, dass wir mit unse­ren FENECON-Pro­duk­ten die Zukunft der Ener­gie­wirt­schaft aktiv mit­ge­stal­ten. Dank des intel­li­gen­ten FEMS opti­miert der Home den Eigen­ver­brauch netz­dien­lich und ermög­licht eine umfang­rei­che Sek­tor­kopp­lung. Er leis­tet so einen wich­ti­gen Bei­trag für eine Zukunft mit 100 Pro­zent Erneu­er­ba­ren Energien.“

Über FENECON

FENECON ist ein füh­ren­der Her­stel­ler für Strom­spei­cher­lö­sun­gen und bie­tet Sys­te­me für pri­va­te Haus­hal­te sowie für Gewer­be, Indus­trie, Ener­gie­ver­sor­ger und Netz­be­trei­ber. Die Lösun­gen ver­wen­den das haus­ei­ge­ne Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem FEMS auf Basis von Open­EMS und ermög­li­chen damit netz- und ener­gie­wen­de­dien­li­ches Ener­gie­ma­nage­ment bis hin zu intel­li­gen­ter Sek­to­ren­kopp­lung von Strom, Mobi­li­tät und Wär­me. Die Leis­tungs­fä­hig­keit, Fle­xi­bi­li­tät und Inno­va­ti­ons­kraft von FENECON wur­de durch zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen wie dem Han­dels­blatt Ener­gy Award oder dem Tech­no­lo­gy Fast 50 Award bestä­tigt. Zudem erhielt das hoch per­for­man­te FENECON Indus­tri­al Spei­cher­sys­tem den inter­na­tio­nal renom­mier­ten ees Award 2020. FENECON zählt zu den stärks­ten Inno­va­to­ren in der Bran­che und setzt sich für eine Zukunft mit 100 Pro­zent Erneu­er­ba­ren Ener­gien ein. Welt­weit tra­gen der­zeit mehr als 15.000 FENECON Spei­cher­sys­te­me dazu bei, Strom­kos­ten sowie CO2-Emis­sio­nen zu redu­zie­ren und Ener­gie­net­ze zu ent­las­ten.

Das Unter­neh­men mit über 70 Mit­ar­bei­tern hat sei­nen Haupt­sitz im baye­ri­schen Deg­gen­dorf und pro­du­ziert im nahe gele­ge­nen Künzing.