ees Europe 2022: FENECON stellt neuen Industriespeicher „FENECON Industrial S“ vor und zeigt Containerspeicher aus Second-Life-Batterien

  • Neu­er „FENECON Indus­tri­al S“ Indus­trie­spei­cher eig­net sich beson­ders für Lade­park- sowie Gewer­be­lö­sun­gen, ver­mei­det Last­spit­zen und senkt Stromkosten

  • Con­tai­ner­spei­cher FENECON Indus­tri­al mit Second-Life-E-Autobatterien

  • Auto­ma­ti­sche Umschalt­box ver­eint das Bes­te aus zwei Wel­ten für die Notstrominstallation

  • Intel­li­gen­tes Ener­gie­ma­nage­ment: Mit FEMS Apps Wär­me­ver­sor­gung opti­mie­ren und von varia­blen Strom­ta­ri­fen profitieren

  • Fle­xi­ble Miet- und Kauf­op­tio­nen für Gewer­be- und Indus­trie­spei­cher machen kür­ze­re Nut­zungs­zeit­räu­me attraktiver

Deg­gen­dorf, 29. April 2022 | FENECON, ein füh­ren­der Her­stel­ler für Heim-, Gewer­be- und Indus­trie-Strom­spei­cher­lö­sun­gen, stellt auf der ees Euro­pe in Mün­chen vom 11. bis 13. Mai den neu­en Indus­trie­spei­cher „FENECON Indus­tri­al S“ vor und zeigt erst­mals den mit unter­schied­li­chen Second-Life-Bat­te­rien bestück­ten Con­tai­ner­spei­cher. Dar­über hin­aus prä­sen­tiert das Unter­neh­men in Hal­le B1, Stand 230 sein gesam­tes leis­tungs­star­kes Ener­gie­spei­cher­port­fo­lio und infor­miert über sei­ne neu­es­ten FEMS Apps. Die Apps ermög­li­chen den Ver­brau­chern, zeit­va­ria­ble Strom­ta­ri­fe unab­hän­gig vom Ener­gie­ver­sor­ger zu nut­zen oder PV-Strom für die Wär­me­ver­sor­gung ein­zu­set­zen. Ein wei­te­res High­light, das in enger Abstim­mung mit Instal­la­teu­ren ent­wi­ckelt wur­de, ist die auto­ma­ti­sche Umschalt­box, die Not­strom­in­stal­la­tio­nen beson­ders leis­tungs­fä­hig und ein­fach macht. Mit dem Ange­bot, Strom­spei­cher zu mie­ten, bie­tet die Toch­ter­fir­ma FERESTO (FENECON Ren­tal Sto­rage) die zeit­lich begrenz­te Nut­zung der Strom­spei­cher ganz ohne Inves­ti­ti­ons­kos­ten für Gewer­be, Indus­trie und Netzbetreiber. 

FENECON Industrial – skalierbare Speicherplattform aus E-Autobatterien

Mit dem neu­en „FENECON Indus­tri­al S“ erwei­tert das Unter­neh­men sein Port­fo­lio an Indus­trie­spei­chern. Der Indus­tri­al S ist ska­lier­bar von 92 kW bis 184 kW und von 82 kWh bis 164 kWh, er eig­net sich ins­be­son­de­re für den Ein­satz im Gewer­be und für Lade­parks. Dort hilft der Indus­tri­al S, kos­ten­in­ten­si­ven Netz­aus­bau zu ver­mei­den, Last­spit­zen zu kap­pen und lang­fris­tig die Strom­kos­ten zu senken.

Die in der Bau­form grö­ße­ren Indus­tri­al-M- und Indus­tri­al-L-Con­tai­ner­spei­cher­sys­te­me fin­den sich sogar jeweils in der Nomi­nie­rungs­lis­te für den dies­jäh­ri­gen The smar­ter E Award in der Kate­go­rie „Out­stan­ding Projects“.

FENECON-Industrial-S

Second-Life-E-Autobatterien als Stromspeicher

Zudem zeigt FENECON erst­mals einen Con­tai­ner­spei­cher, der aus­ge­dien­te E-Fahr­zeug- Bat­te­rien, soge­nann­te Second Life-Bat­te­rien, ver­schie­de­ner Auto­mo­bil­her­stel­ler und Alters­stu­fen inte­griert. Mit dem viel­fach aus­ge­zeich­ne­ten Platt­form­kon­zept für Hard und Soft­ware las­sen sich die Bat­te­rien als soge­nann­te „Full-Packs“ ein­set­zen, also als kom­plet­tes Fahr­zeug­bat­te­rie Pack inklu­si­ve Kühl­sys­tem und Bat­te­rie­ma­nage­ment­sys­tem. Auf­wen­di­ge Umbau­ten ent­fal­len, da jedes Fahr­zeug­bat­te­rie-Pack indi­vi­du­ell über ein dezen­tra­les Wech­sel­rich­ter­kon­zept ein­ge­bun­den und ange­steu­ert wird. Intel­li­gen­tes Soft­ware Clus­te­ring und die ein­zig­ar­ti­ge „Rota­ting-Node-Ope­ra­ti­on“ bin­det die Packs in ein effi­zi­en­tes Gesamt­sys­tem ein. Das heißt, dass die Wech­sel­rich­ter-Bat­te­rie Ein­hei­ten rol­lie­rend arbei­ten, um die Effi­zi­enz des Gesamt­sys­tems zu maxi­mie­ren. Das gebrauch­te Elek­tro­fahr­zeug-Bat­te­rie-Pack ist im jahr­zehn­te­lan­gen Spei­cher-Lebens­zy­klus eine aus­tausch­ba­re Kom­po­nen­te, was eine hohe Wert­erhal­tung von Leis­tungs­elek­tro­nik und Gehäu­se sicher­stellt. Nicht zuletzt hat auch die EU mit dem Inno­va­ti­ons­fonds die­sen Ansatz aus einer Viel­zahl von Bewer­bun­gen aus­ge­wählt und för­dert den FENECON Neu­bau einer indus­tria­li­sier­ten Fer­ti­gung („CarBat­te­ry­Re­Fac­to­ry“) für die­sen Über­gang von der Mobil­bat­te­rie zur Stationärbatterie. 

Automatischer Notstromumschalter

Bis­her muss­ten sich Instal­la­teu­re zwi­schen Not­strom­lö­sun­gen ent­schei­den: tra­di­tio­nel­le exter­ne Netz­trenn­stel­len, die bei Strom­aus­fall den Auf­bau eines Insel­net­zes durch den Wech­sel­rich­ter zulas­sen, oder moder­ne im Wech­sel­rich­ter inte­grier­te Netz­trenn­stel­len, die jedoch auch im Netz­be­trieb nur eine begrenz­te Leis­tung für not­strom­ver­sorg­te Las­ten zulas­sen. Mit dem erst­mals vor­ge­stell­ten Auto­ma­ti­schen Not­strom­um­schal­ter (ANU) ver­eint der FENECON Home nun die Vor­tei­le bei­der Wel­ten, so dass im Netz­par­al­lel­be­trieb eine Ver­sor­gung mit bis zu 43 kW mög­lich bleibt und den­noch im Not­strom­fall alle Ver­brau­cher ver­sorgt wer­den kön­nen. Dank enger Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit mit erfah­re­nen Instal­la­teu­ren und der Umset­zung durch das FENECON Ener­gy Engi­nee­ring Team ist die vor­ver­drah­te­te Box sehr ein­fach zu mon­tie­ren und sogar bei Nach­rüs­tung im Bestand ein­bau­bar, ohne dabei wert­vol­len Platz im Zäh­ler­schrank zu belegen. 

FENECON Apps für Wärmewende und variable Stromtarife

In dem Heim­spei­cher FENECON Home ist neben dem FENECON Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem (FEMS) die Hard­ware zum Ansteu­ern von Wär­me­pum­pe oder Heiz­stä­ben in Form des FEMS Relais­boards seri­en­mä­ßig ver­baut. Mit den Apps „SG Rea­dy Wär­me­pum­pe“ und „Heiz­stab“ lässt sich die Steue­rung des jewei­li­gen Geräts ein­fach akti­vie­ren und so ein­stel­len, dass der Eigen­ver­brauch so hoch und der Zukauf von Ener­gie so gering wie mög­lich aus­fällt – für eine maxi­ma­le Unab­hän­gig­keit von fos­si­len Brenn­stof­fen. Spei­cher­nut­zer, die von zeit­va­ria­blen Strom­prei­sen pro­fi­tie­ren wol­len, nut­zen „aWATTar HOURLY“, „STROMDAO Cor­rent­ly“ oder „Tib­ber“ – oder vie­le wei­te­re ähn­li­che Tari­fe, die noch fol­gen. Zusam­men mit der FEMS App „Netz­dien­li­che Bela­dung“ ver­wirk­licht FENECON die Visi­on der 100-Pro­zent-Ener­gie­wen­de für sei­ne Kun­den: Die netz­dien­li­che Bela­dung bedeu­tet, dass das intel­li­gen­te FEMS den Spei­cher tags­über opti­mal belädt, um den Eigen­ver­brauch zu erhö­hen und mög­li­che Ein­spei­se­be­gren­zun­gen der Netz­be­trei­ber zu ver­mei­den. Für Kun­den varia­bler Strom­ta­ri­fe opti­miert FEMS auto­ma­tisch die Kos­ten für den Rest­strom­be­zug. Die jewei­li­gen Apps pro­gnos­ti­zie­ren mit­hil­fe selbst­ler­nen­der Sys­te­me, wie viel Strom die PV-Anla­ge tags­über erzeu­gen, und wie viel Ener­gie zwi­schen Son­nen­un­ter­gang und Son­nen­auf­gang benö­tigt wird. Soll­te der vor­aus­sicht­li­che Ver­brauch höher sein als der Lade­zu­stand des Spei­chers, nut­zen die Apps Zeit­fens­ter mit Nied­rig­strom­prei­sen, inner­halb derer der Bedarf mit güns­ti­gem Netz­strom gedeckt wird. 

Speicher zur Miete und Gebrauchtspeichermarkt

Für Gewer­be, Indus­trie und Ener­gie­ver­sor­ger bie­tet FENECON über die Toch­ter­ge­sell­schaft FERESTO Spei­cher der Com­mer­cial- und Indus­tri­al-Serie auch zur Mie­te an. So las­sen sich Ver­sor­gungs-, Ener­gie- oder Inves­ti­ti­ons­lü­cken kurz­fris­tig, fle­xi­bel, mit über­schau­ba­ren Kos­ten und ohne hohes Inves­ti­ti­ons­ri­si­ko über­brü­cken. Auf­grund der wert­be­stän­di­gen und lang­le­bi­gen Kom­po­nen­ten der FENECON Sys­te­me eta­bliert das Unter­neh­men dar­über hin­aus aktiv einen Gebraucht­markt für instand­ge­setz­te Spei­cher, was neben der Wirt­schaft­lich­keit auch einen für das Selbst­ver­ständ­nis des Unter­neh­mens sehr wich­ti­gen Res­sour­cen­scho­nungs- und Kreis­lauf­wirt­schaft-Cha­rak­ter hat. Franz-Josef Feil­mei­er, Grün­der und Geschäfts­füh­rer von FENECON, wird in einem Vor­trag bei der ees Euro­pe Con­fe­rence 2022 zu hören sein. Am 10. Mai spricht er von 11:30 bis 13:00 Uhr in der Ses­si­on „C&I Sto­rage: the Next Big Thing“ über „Suc­cess fac­tors in C&I Sto­rage“ im Inter­na­tio­na­len Con­gress Cen­ter Mün­chen (ICM) auf dem Mes­se­ge­län­de Mün­chen. Die FENECON Strom­spei­cher­sys­te­me wei­sen sol­che Erfolgs­fak­to­ren auf, um die 100-Pro­zent- Ener­gie­wen­de zukunfts­of­fen und nach­hal­tig zu ermög­li­chen. Die in der Kate­go­rie „Out­stan­ding Pro­jects“ nomi­nier­ten FENECON Pro­jek­te wer­den dar­über hin­aus am 10. Mai um 16:00 Uhr im ICM in der Zere­mo­nie zur Preis­ver­lei­hung der The smar­ter E Euro­pe vorgestellt. 

Über FENECON

FENECON ist ein füh­ren­der Her­stel­ler für Strom­spei­cher­lö­sun­gen und bie­tet Sys­te­me für pri­va­te Haus­hal­te sowie für Gewer­be, Indus­trie, Ener­gie­ver­sor­ger und Fahr­zeug­her­stel­ler. Die Lösun­gen ver­wen­den das haus­ei­ge­ne Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem FEMS auf Basis von Open­EMS und ermög­li­chen damit netz- und ener­gie­wen­de­dien­li­ches Ener­gie­ma­nage­ment bis hin zu intel­li­gen­ter Sek­to­ren­kopp­lung von Strom, Mobi­li­tät und Wär­me. Die Leis­tungs­fä­hig­keit, Fle­xi­bi­li­tät und Inno­va­ti­ons­kraft von FENECON wur­den durch zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen wie dem Han­dels­blatt Ener­gy Award oder dem Tech­no­lo­gy Fast 50 Award bestä­tigt. Zudem erhielt das hoch per­for­man­te FENECON Indus­tri­al-Spei­cher­sys­tem den inter­na­tio­nal renom­mier­ten ees Award 2020. FENECON zählt zu den stärks­ten Inno­va­to­ren in der Bran­che und setzt sich für eine Zukunft mit 100 Pro­zent erneu­er­ba­ren Ener­gien ein. Das Unter­neh­men mit über 100 Mit­ar­bei­tern hat sei­nen Haupt­sitz im baye­ri­schen Deg­gen­dorf und pro­du­ziert in den nahe gele­ge­nen Stand­or­ten Künz­ing sowie dem­nächst in Iggensbach.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.fenecon.de