Zehn Jahre Innovationen für die Energiewende – Pionier für Stromspeichersysteme feiert Jubiläum

  • Zehn Jah­re Erfolg und Nach­hal­tig­keit im Heim­spei­cher-, Gewer­be­spei­cher- und Industriespeicherbereich

  • Neue Pro­duk­te und Ser­vices zur neu­en Energiewende-Dekade

  • Neu­es Logo: Mit fri­schem Wind in die Zukunft 

Deg­gen­dorf, 15. Juni 2021 | FENECON, füh­ren­der Her­stel­ler von Strom­spei­cher­lö­sun­gen, fei­ert Jubi­lä­um. Seit zehn Jah­ren ent­wi­ckelt und pro­du­ziert das Unter­neh­men inno­va­ti­ve Heim-, Gewer­be- und Indus­trie-Spei­cher­sys­te­me, die dafür sor­gen, dass Solar­strom opti­mal genutzt, das Strom­netz ent­las­tet und die Ener­gie­wen­de geför­dert wird. Mit die­sen zukunfts­fä­hi­gen Lösun­gen kön­nen sich Pri­vat­per­so­nen, Unter­neh­men und Netz­be­trei­ber aktiv an der 100-Pro­zent-Ener­gie­wen­de beteiligen.

Energieinnovationen mit Auszeichnung

Aus einem anfangs zwei­köp­fi­gen Gara­gen-Start-up ist in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren ein mit­tel­stän­di­scher Inno­va­ti­ons­füh­rer für Spei­cher­tech­no­lo­gie mit über 70 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern gewor­den. Welt­weit hel­fen mitt­ler­wei­le mehr als 15.000 FENECON Spei­cher­sys­te­me Strom­kos­ten, Emis­sio­nen und Netz­las­ten zu redu­zie­ren. Die Inno­va­ti­ons­kraft des Mit­tel­ständ­lers bestä­ti­gen Aus­zeich­nun­gen wie der Han­dels­blatt Ener­gy Award oder der Tech­no­lo­gy Fast 50 Award. Für das Indus­tri­al Spei­cher­sys­tem, das neue und gebrauch­te Fahr­zeug­bat­te­rien nach­hal­tig ein­setzt, erhielt FENECON den renom­mier­ten ees Award.

Positive Aussichten für Stromspeicher und Energiewende

„Auch in Zukunft wer­den wir wei­ter unab­hän­gig blei­ben und dabei selbst­stän­dig und gesund wach­sen“, sagt Franz-Josef Feil­mei­er, Grün­der und Geschäfts­füh­rer von FENECON. Dafür spre­chen auch die Zah­len: 2020 lie­fer­te FENECON über 5000 Heim­spei­cher und über hun­dert Gewer­be- und Indus­trie­spei­cher aus. „Wir sind opti­mis­tisch und rech­nen für 2021 mit einem wei­te­ren Wachs­tum um 50 Pro­zent. Wir wer­den uns wei­ter aktiv für eine dezen­tra­le und demo­kra­ti­sche Ener­gie­wen­de mit ein­fa­cher Sek­to­ren- und - 2 - Ener­gie­markt­kopp­lung ein­set­zen und bie­ten Spei­cher mit neu­en und gebrauch­ten Elek­tro­fahr­zeug­bat­te­rien nun­mehr auch zur Mie­te an.“

Hohe Leistung, einfache Installation, zukunftsfähige Software

Die Kom­po­nen­ten der FENECON-Kom­plett­sys­te­me der Home-, Com­mer­cial- und Indus­tri­al­Se­ri­en sind jeweils opti­mal auf­ein­an­der abge­stimmt. Neben lang­le­bi­gen Bat­te­rien und leis­tungs­fä­hi­gen Wech­sel­rich­tern sind beson­ders das Ener­gie­ma­nage­ment als Steu­er­zen­tra­le für die Spei­cher­sys­te­me die Allein­stel­lungs­merk­ma­le der Pro­duk­te. Die Sys­te­me sind modu­lar auf­ge­baut, beson­ders schnell und ein­fach zu instal­lie­ren und las­sen sich je nach benö­tig­ter Leis­tung und Kapa­zi­tät jeder­zeit erwei­tern. Das FENECO­N­En­er­gie­ma­nage­ment­sys­tem (FEMS) auf Basis von Open­EMS, dem „Betriebs­sys­tem für die Ener­gie­wen­de“, macht die Spei­cher­lö­sun­gen expli­zit zukunftsfähig.

Das lernende Energiemanagementsystem für Sektorenkopplung bei Speichersystemen aller Größen

FEMS ermög­licht eine ein­fa­che und intel­li­gen­te Sek­to­ren­kopp­lung – die Ver­net­zung von Strom, Wär­me und Mobi­li­tät – sowie vor­aus­schau­en­des, netz­dien­li­ches Laden und Ent­la­den. Das bedeu­tet: Das Spei­cher­sys­tem lernt sei­nen Ein­satz­ort ken­nen und pro­gnos­ti­ziert selbst­ler­nend, wie viel Strom pro­du­ziert und wann wie viel davon ver­braucht wird. Mit­hil­fe sol­cher Daten ver­teilt die Lösung die ver­füg­ba­re Ener­gie intel­li­gent auf Strom­ver­brau­cher wie zum Bei­spiel E-Autos oder die Hei­zung und erhält Spei­cher­ka­pa­zi­tät für die star­ken PVStrom-Stun­den, um Abre­ge­lun­gen zu ver­mei­den. So erhöht das Sys­tem den Eigen­ver­brauch und die Pro­duk­ti­ons­men­ge der PV-Anla­gen. In der intel­li­gen­ten Spei­cher­steue­rung kön­nen zudem anbie­ter­neu­tral zeit­va­ria­ble Bör­sen­strom­ta­ri­fe ein­ge­bun­den wer­den, die in den kom­men­den Jah­ren erheb­lich an Rele­vanz gewin­nen wer­den. So wer­den auch die Rest­strom­kos­ten über den Spei­cher und das Ener­gie­ma­nage­ment opti­miert. Vie­le wei­te­re auf die Zukunft aus­ge­rich­te­te Funk­tio­nen sind in der Open Source basier­ten Platt­form jetzt schon umsetz­bar und dar­auf aus­ge­legt, künf­ti­ge Inno­va­tio­nen eben­falls ein­bin­den zu kön­nen. Nach­hal­tig­keit ist einer der Grund­sät­ze der Deg­gen­dor­fer Energiewendepioniere.

Mit regionalen Zulieferern und agilen Arbeitsmethoden von den „Stromspeicherverstehern“ zu den „Energy Engineers“

Regio­na­li­sie­rung spielt auch für die „Ener­gie­wen­der“ aus Deg­gen­dorf eine Rol­le. So arbei­tet das Unter­neh­men mit immer mehr euro­päi­schen Zulie­fe­rern zusam­men und zieht die Wert­schöp­fung in vie­len Berei­chen näher an sich her­an. Aus den „Spei­cher­ver­ste­hern“ wur­den mitt­ler­wei­le hoch­pro­fes­sio­nel­le „Ener­gy Engi­neers“, die sowohl den Nut­zen der Anwen­der als auch die Ener­gie­wen­de im Blick haben. Die Soft­ware wird fle­xi­bel in Apps ent­wi­ckelt, so dass sie mit jed­we­der Ener­gie­hard­ware, die über offe­ne Schnitt­stel­len ver­fügt, zusam­men­ar­bei­ten kann. Das ist für die Kun­den wegen der Mög­lich­keit der indi­vi­du­el­len - 3 - Sys­tem­er­wei­te­rung ein gro­ßer Vor­teil gegen­über her­kömm­li­chen geschlos­se­nen Sys­te­men. Wei­ter­ent­wick­lun­gen der Soft­ware ste­hen bereits instal­lier­ten FENECON-Sys­te­men kos­ten­frei zur Ver­fü­gung, so dass auch die­se immer tech­nisch auf dem aktu­el­len Stand sind. Das agi­le Unter­neh­men mit fla­chen Hier­ar­chien arbei­tet beson­ders effi­zi­ent und setzt Neue­run­gen zeit­nah und sicher um.

Stromspeicher auf Zeit mieten

Für die erfolg­reich ange­lau­fe­ne Ver­mie­tung der Com­mer­cial- und Indus­tri­al Sys­te­me wird die Anla­gen­flot­te lau­fend aus­ge­baut. Inter­es­sier­te Inves­to­ren fin­den hier ertrags­star­ke und nach­hal­ti­ge Mög­lich­kei­ten zur Geldanlage.

Neuer Auftritt mit neuer Corporate Identity

Auch optisch ver­än­dert sich FENECON zum zehn­jäh­ri­gen Jubi­lä­um: Ein neu­es Logo unter­streicht das selbst­be­wuss­te „Made-by-FENECON“. Die sti­li­sier­te voll­ge­la­de­ne Bat­te­rie steht für die Power, mit der man die Ener­gie­wen­de wei­ter­hin aktiv voranbringt.

Über FENECON

FENECON ist ein füh­ren­der Her­stel­ler für Strom­spei­cher­lö­sun­gen und bie­tet Sys­te­me für pri­va­te Haus­hal­te sowie für Gewer­be, Indus­trie, Ener­gie­ver­sor­ger und Netz­be­trei­ber. Die Lösun­gen ver­wen­den das haus­ei­ge­ne Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem FEMS auf Basis von Open­EMS und ermög­li­chen damit netz- und ener­gie­wen­de­dien­li­ches Ener­gie­ma­nage­ment bis hin zu intel­li­gen­ter Sek­to­ren­kopp­lung von Strom, Mobi­li­tät und Wär­me. Die Leis­tungs­fä­hig­keit, Fle­xi­bi­li­tät und Inno­va­ti­ons­kraft von FENECON wur­de durch zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen wie dem Han­dels­blatt Ener­gy Award oder dem Tech­no­lo­gy Fast 50 Award bestä­tigt. Zudem erhielt das hoch per­for­man­te FENECON Indus­tri­al Spei­cher­sys­tem den inter­na­tio­nal renom­mier­ten ees Award 2020.

FENECON zählt zu den stärks­ten Inno­va­to­ren in der Bran­che und setzt sich für eine Zukunft mit 100 Pro­zent Erneu­er­ba­ren Ener­gien ein. Welt­weit tra­gen der­zeit mehr als 15.000 FENECON Spei­cher­sys­te­me dazu bei, Strom­kos­ten sowie CO2-Emis­sio­nen zu redu­zie­ren und Ener­gie­net­ze zu ent­las­ten. Das Unter­neh­men mit über 70 Mit­ar­bei­tern hat sei­nen Haupt­sitz im baye­ri­schen Deg­gen­dorf und pro­du­ziert im nahe gele­ge­nen Künz­ing.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www.fenecon.de