Projektreferenz Solar Direkt Group

Solar Direkt setzt für PV-Anlage mit 100 kWp auf FENECON Gewerbespeicher Commercial Battery Box BYD 

  • ·         Intel­li­gen­tes Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem ermög­licht das Ein­bin­den von Block­heiz­kraft­werk und Lade­sta­tio­nen für Elektrofahrzeuge

  • ·         Spei­cher mit 131 kWh Ener­gie­ka­pa­zi­tät sorgt für 80 Pro­zent aut­ar­ke Ver­sor­gung durch Eigen­ver­brauchs­er­hö­hung um 40 Prozent 

  • ·         Hohe Wirt­schaft­lich­keit dank kur­zer Amor­ti­sa­ti­on­zeit von sechs Jahren

Vori­ger
Nächs­ter

Deg­gen­dorf, XX. Monat 2021 – Die Solar Direkt GmbH, Exper­te für die Instal­la­ti­on von Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen, setzt für die unter­neh­mens­ei­ge­ne Solar­an­la­ge mit 100 kWp auf einen Gewer­be­spei­cher von FENECON, einem füh­ren­den Her­stel­ler für Strom­spei­cher­lö­sun­gen. Die FENECON Com­mer­cial Bat­te­ry Box BYD ver­fügt über das inte­grier­te intel­li­gen­te FENECON Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem (FEMS) für eine ein­fa­che, auto­ma­ti­sche Steue­rung meh­re­rer Strom­quel­len sowie regel­ba­rer Ver­brau­cher und bie­tet 88 kW Leis­tung sowie 131 kWH Eigen­ka­pa­zi­tät. Der FENECON Strom­spei­cher zeich­net sich durch höchs­te Wirt­schaft­lich­keit aus und sorgt für einen opti­ma­len Strom­ei­gen­ver­brauch. In der Anwen­dung bei Solar Direkt liegt   die Amor­ti­sa­ti­ons­zeit bei ledig­lich sechs Jah­ren; gemes­sen an einer vor­aus­sicht­li­chen Lebens­dau­er von gut 20 Jah­ren ist das für den Betrei­ber durch­aus attrak­tiv. Zudem hat Solar Direkt damit direkt am Fir­men­stand­ort die Mög­lich­keit, Inter­es­sen­ten einen intel­li­gen­ten Spei­cher im Pra­xis­ein­satz zu zei­gen und ver­schie­de­ne Ener­gie­s­ze­na­ri­en vorzustellen.

Intel­li­gen­tes Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem ermög­licht Sektorkopplung

Solar Direkt pro­fi­tiert ins­be­son­de­re vom FENECON Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem (FEMS), der intel­li­gen­ten Steu­er­zen­tra­le des Spei­chers. Die­se ermög­licht eine ein­fa­che Sek­tor­kopp­lung – eine Ver­net­zung von Strom, Mobi­li­tät und Wär­me – und sorgt für eine opti­ma­le Ver­tei­lung sowie Spei­che­rung der Ener­gie­strö­me. So ist bei­spiels­wei­se auch das fir­men­ei­ge­ne Block­heiz­kraft­werk mit 14,5 kW Heiz­leis­tung und 4,7 kW Strom­leis­tung in das Ener­gie­kon­zept inte­griert. Es erzeugt im Win­ter die Heiz­wär­me und pro­du­ziert dabei auch die ent­spre­chen­de Strom­men­ge. Ange­schlos­sen als Strom­ver­brau­cher sind das Betriebs­ge­bäu­de sowie AC- und DC-Lade­sta­tio­nen für Elek­tro­fahr­zeu­ge auf dem Fir­men­park­platz. Das Sys­tem aus Bat­te­rie, Wech­sel­rich­ter und Ener­gie­ma­nage­ment­sys­tem zeich­net sich durch eine ein­fa­che Plug-and-Play-Instal­la­ti­on aus, spart Zeit beim Auf­bau und lässt sich sehr schnell in Betrieb nehmen.

Höhe­rer Eigen­ver­brauch, mehr Autarkie 

Inner­halb von gera­de ein­mal einem Jahr konn­te Solar Direkt den Eigen­ver­brauch um 40 Pro­zent stei­gern und muss­te somit deut­lich weni­ger Strom über das Netz bezie­hen – das spart bares Geld. Dar­über hin­aus ist das Unter­neh­men dank der intel­li­gen­ten Spei­cher­lö­sung mitt­ler­wei­le zu 80 Pro­zent autark.

„Der Gewer­be­spei­cher wird sich bereits nach sechs Jah­ren amor­ti­sie­ren. Anschlie­ßend kön­nen wir mit der FENECON Com­mer­cial Bat­te­ry Box sogar Gewin­ne erwirt­schaf­ten,“ erkärt Roman Albrecht, Lei­ter der Ser­vice-Abtei­lung bei Solar Direkt. „Und das alles mit CO2-frei­em Strom im Som­mer und extrem nied­ri­gem CO2-Anteil im BHKW-Strom. Da gewinnt auch die Umwelt.“ Für die Kun­den des Bur­kau­er Unter­neh­mens hat sich das Pilot­pro­jekt eben­falls gelohnt: Sie kön­nen sich ver­schie­de­ne Ener­gie­kon­zep­te live anse­hen und pro­fi­tie­ren von den Erfah­run­gen der Instal­la­teue­re sowie einer Bera­tung aus der Pra­xis für die Praxis.