FEMS App „SG-Ready“ Wärmepumpe

Die Ein­bin­dung einer “SG-Rea­dy” (Smart-Grid-Rea­dy) Wär­me­pum­pe ist eine fort­ge­schrit­te­ne Form der Sek­tor­kopp­lung von Elek­tri­zi­tät und Wär­me - oft auch “Power-to-Heat”-Anwendung genannt. Die Ansteue­rung sorgt dafür, dass die Wär­me­pum­pe zu Zei­ten, in denen güns­ti­ger (Sonnen-)strom zur Ver­fü­gung steht, den ther­mi­schen Spei­cher leicht über­heizt, um dann in Zei­ten ohne güns­ti­gem Über­schuss­strom elek­tri­sche Ener­gie einzusparen.

Der “SG-Ready”-Standard sieht dafür drei Regel­stu­fen vor, die über poten­ti­al­freie Kon­tak­te an die Wär­me­pum­pe über­mit­telt wer­den können.

Der FEMS Steue­rungs­al­go­rith­mus akti­viert dyna­misch in Abhän­gig­keit vom Lade­zu­stand die­se Kon­tak­te. Die Stu­fen wer­den wie folgt durchlaufen:

  • Bei einem Lade­zu­stand > 80 % → Gestei­ger­ter Betriebsmodus

In die­sem Betriebs­zu­stand läuft die Wär­me­pum­pe inner­halb des Reg­lers im ver­stärk­ten Betrieb für Raum­hei­zung und Warm­was­ser­be­rei­tung. Es han­delt sich dabei nicht um einen defi­ni­ti­ven Anlauf­be­fehl, son­dern um eine Ein­schalt­emp­feh­lung ent­spre­chend der heu­ti­gen Anhebung. 

FEMS setzt dazu die poten­ti­al­frei­en Kon­tak­te Kanal 2 AUS, Kanal 3 EIN - gemäß tech­ni­scher Doku­men­ta­ti­on (Link sie­he unten).

  • Bei einem Lade­zu­stand zwi­schen 40 und 80 % → Einschaltempfehlung

In die­ser Schal­tung läuft die Wär­me­pum­pe im ener­gie­ef­fi­zi­en­ten Nor­mal­be­trieb mit antei­li­ger Wär­me­spei­cher-Fül­lung für die maxi­mal zwei­stün­di­ge EVU-Sperre.

FEMS setzt dazu die poten­ti­al­frei­en Kon­tak­te Kanal 2 AUS, Kanal 3 AUS - gemäß tech­ni­scher Doku­men­ta­ti­on (Link sie­he unten).

  • Bei einem Lade­zu­stand unter 40 % ECO Betrieb

Die­ser Betriebs­zu­stand schal­tet die Wär­me­pum­pe in einen Energiesparmodus.

FEMS setzt dazu die poten­ti­al­frei­en Kon­tak­te Kanal 2 EIN, Kanal 3 AUS - gemäß tech­ni­scher Doku­men­ta­ti­on (Link sie­he unten).

Die Schwell­wer­te die­nen dabei als Richt­wer­te und kön­nen über das FENECON Online-Moni­to­ring eigen­stän­dig ange­passt wer­den. Die ein­ge­bau­te Hys­te­re­se sorgt dafür, dass die Kon­tak­te nicht stän­dig ein- und ausschalten.

→ Mehr Infor­ma­ti­on zum “SG-Ready”-Standard bei Wär­me­pum­pen: https://www.waermepumpe.de/normen-technik/sg-ready/

Tech­ni­sche Doku­men­ta­ti­on zur FEMS-App