Projekt: Großspeicher für Studentenwohnheim in Wien

FENECON by BYD INDUSTRIAL Stromspeichersystem

Die Stadt Wien startete zusammen mit dem Großunternehmen Siemens das umfangreiche Projekt „Smart City“. Ziel ist es, mit Technologien, Produkten und Lösungen einen energieoptimierten Stadtteil zu entwickeln. Geplant ist zudem den Energieverbrauch lokal zu optimieren. Um die Bewohner des GreenHouse mit erneuerbarenEnergien zu versorgen, werden dabei neueste Stromspeichersysteme von FENECON eingesetzt.

Passivhaus­Standard – das Wohnheim für die etwas mehr als 300 Studenten produziert die benötigte Energie mit Hilfe einer PV­-Anlage mit 240 kWp, die sich auf dem Dach des Gebäudes befindet. Gespeichert wird diese Energie in einem 150 kW/170 kWh­ Batteriespeichersystem, welches in der Tiefgarage des Gebäudes untergebracht ist. Die Elektronik umfasst eine Trafostation, eine Kontroll­- und eine Steuerungsstation. Die Ausgangsleistung des Stromspeichers beträgt 150 kW und wird in Zukunft die einzelnen Appartements des Studentenwohnheims mit Energie versorgen. Zusätzlich wurde die Siemens Gebäudeleittechnik in das smart
grid integriert. 

„Gemeinsam mit unserem Partner BYD, Technologieführer bei Lithium-­Eisenphosphat­Batterien (LiFePO4), konnten wir ein zentrales, umweltfreundliches und leistungsstarkes Batteriespeichersystem entwickeln“, erklärt der Projektverantwortliche Ingenieur bei FENECON, Fabian Eckl.

Odoo text and image block